Keine KategorieNewsTurnen

TV Isselhorst II auch im Finale erfolgreich

Bei dem von der SG Paderborn organisierten WTB-Ligafinale im Gerätturnen männlich trafen die Zweitvertretungen aus Leopoldshöhe und Isselhorst aufeinander. In der gut gefüllten Halle konnte im abschließenden Vergleich der TVI die Oberhand gewinnen.  Die Voraussetzungen waren bei den Neulingen der Staffel vor dem Vergleich extrem unterschiedlich. Hatten die Isselhorster die Meisterschaft bereits vor Wochen in Kierspe klar gemacht, so gab es für die Lipper noch die theoretische Chance den letzten Platz zu verlassen. Dafür hätte der TUS den Wettkampf und möglichst viele Geräte gewinnen müssen. Am Barren legten die Leo’s daher solide vor. Thore Pieper, sonst einer der stärksten Barrenturner der Gütersloher, zeigte Nerven und verturnte diesmal total. Da anschließend auch Patrick Lamm nicht souverän durchkam, stellten sich erste Sorgenfalten bei Trainer Mismahl ein. Doch Philipp Wulf brachte mit seiner Übung wieder Ruhe in den Wettkampf. Sören Schätzel sorgte dann für den knappen Gerätegewinn für den TVI. Deutlich besser setzten sich dann die TVI-Akteure Reck am Reck in Szene. Thore Pieper diesmal sicher zog routiniert seine Übung durch und erturnte 11,40 Punkte. Ein echter Hingucker dann für alle Aktiven und Zuschauer Constantin Lefeld am Reck. Felge, Riesen, Drehung und der neu erlernte Grätschumschwung (Endo) klappten. Dazu zimmerte er seinen Tsukahara-Abgang unter das Hallendach und erhielt berechtigt den Applaus und die Topwertung am Gerät. Da spielten dann David Tadic zwei Absteiger auf Isselhorster Seite keine Rolle mehr.

Da leider Constantin durch eine Fußverletzung dann am Boden ausfiel, führte dies zu einem Unentschieden im Vergleich mit dem TUS, da Junior-Leo‘s hier sauberer turnte. Beim anschließenden Pauschenpferd-Durchgang baute der TVI die Führung dann eindrucksvoll um gut 5 Punkte aus. Hier zeigte Philipp Wulf Gütersloher Seitpferdkunst.

An den Ringen konnte die junge Leopoldshöher Riege kraftmäßig nicht mithalten. Hier erturnte erneut Pieper die Bestleistung am Gerät. Den abschließenden Sprung gewann der TVI dann durch einen von David Tadic gezeigten Tsukahara gebückt erneut knapp mit 1 Punkt. Die durch die Osterferien lang hingezogene Saison gewann somit der TV Isselhorst 2 ungeschlagen und steigt damit in die WTB-Verbandsliga auf.

20170520_174858

 

 

 

Für den TVI turnten:

Bastian Behr (1), David Tadic (4), Dean Tadic (3), Sören Schätzel (4), Philipp Wulff (3), Patrick Lamm (3), Thore Pieper (5) und Constantin Lefeld (1) Geräte

 

Ergebnisse:               TUS Leopoldshöhe II      TV Isselhorst II

Boden                             36,80                                      36,80

Pferd                              25,20                                      30,90

Ringe                              30,10                                      32,10

Sprung                            32,20                                      33,20

Barren                            32,10                                      32,80

Reck                                24,00                                      31,40

Gesamt                     180,40                                 197,20